Gleisdiagnostik - Oberbau-Messwagen - FMK-007

Messsysteme

Das Messfahrzeug FMK-007 führt in mehreren mitteleuropäischen Ländern Streckengeometrie- und Fahrdynamikmessungen durch. Es ist nicht selbstfahrend, es wurde 2001 in Ungarn mit dem Umbau eines IC-Wagens gebaut.
Die Messergebnisse - bei beiden Messsystemen - stehen dem Kunden unmittelbar nach Abschluss der Messung in gedruckter und elektronischer Form zur Verfügung, für die Abschnittsdaten und GNSS-Koordinaten vom Messsystem bestellt werden. Ein Office-System hilft, die Messergebnisse anzuzeigen, weiter auszuwerten und zu analysieren.

Technische Daten:

Länge:26,4 m
Achslast:14 t
Maximale Messgeschwindigkeit: :160 km/h

Gleisgeometrie Messsystem

Das Gleisgeometriemesssystem ist berührungslos, das heißt die Messergebnisse werden von den am Wagenboden angebrachten Lasermesseinheiten oder von der Trägheitseinheit geliefert.
Das Messsystem kann auch Richtungs- und Längshöhediagramme (Senkungsdiagramme) auf verzerrungsfreier Basis und auf Originalbasis oder auf jeder Sehne Basis bereitstellen. Der Querschnitt wird mit der Trägheitseinheit bestimmt. Die Verdrehung kann für verschiedene Basen berechnet werden.

Gemessene Gleisgeometrieeigenschaften:

  • Spurweite
  • Querhöhe / Überhöhung /
  • Verwindung
  • auf 5 verschiedenen Basen
  • Längshöhe /Senkung/
  • auf original oder auf jeder Sehne, und auf D1 oder D2 Wellenlängenbereich
  • Richtung
    auf original oder auf jeder Sehne, und auf D1 oder D2 Wellenlängenbereich
  • Spurweite Veränderung
    auf jeder Basis
  • Durchschnittliche Spurweite
    auf jeder Basis
  • Krümmung
  • Verwindung unterschied
    auf 5 verschiedenen Basen
  • Längshöhe /Senkung/ gleitende Standardabweichung
    auf jeder Basis

Hauptleistungen:

  • Messdiagramme - Unterschiedliche Messgrenzen mit Objekten
  • Lokalfehler List – unter Berücksichtigung unterschiedlicher Messgrenzen
  • Allgemeine Mess- und Qualifikationsnummern für die Beurteilung des Streckenzustands – auf jeder Basis

Fahrzeugdynamisches Messsystem

Die fahrzeugdynamische Messung basiert auf den Ergebnissen der 24 Beschleunigungssensoren, die an verschiedenen Stellen des Fahrzeugs installiert sind. Ihr Zweck ist es, die zusätzlichen Beschleunigungen und Kräfte zu quantifizieren, die im Schienenfahrzeugsystem auftreten und auf die Fahrgäste wirken, die über Gleisfehler fahren.

Fahrzeugdynamische Parameter:

Sicherheitsmerkmale:

  • Entgleisungssicherheit
  • Zusätzliche Entgleisungssicherheit
  • Streckensicherheit

Gleisbelastungsmerkmale:

  • Vertikale Gleisbelastung
  • Vertikale Schienenstrangbelastung
  • Auf das Gleis wirkende transversale Kräfte

Reisekomfortsmerkmale:

  • Transversale dynamische Schwenkkraft
  • Vertikale dynamische Schwenkkraft
  • Quasistatischer transversale Reisekomfort
  • Unausgeglichene laterale Beschleunigung

Hauptleistungen:

  • Messdiagramme - unterschiedliche Messgrenzen mit Objekten
  • Lokalfehler List - unter Berücksichtigung unterschiedlicher Messgrenzen
www.templatemo.com / CC BY 3.0