Gleisdiagnostik - Oberbau-Messwagen - FMK-007

Messsysteme

Auf dem Meßwagen FMK-007 der MÁV Zrt. befinden sich zwei Meßsysteme, das Meßsystem für die Fahrzeugdynamik und das Meßsystem für die Gleisgeometrie. Der Messwagen kann mit einer Geschwindigkeit von max. 200 km/h fahren und gleichzeitig messen.
Die Messsysteme verarbeiten die Meßdaten on-line, es besteht aber auch die Möglichkeit zur Büroauswertung der Messdaten. Parallel zur Messung werden die Meßdiagramme und verschiedene Ergebnislisten erstellt.
Im Messraum befinden sich die elektronischen und rechentechnischen Einrichtungen der Messsysteme sowie die Laser- und Line printer. In den beiden Einheiten der rechten Seite befindet sich das dynamische und in der linken Seite das geometrische Meßsystem.

Geometrisches Messsystem

Das Meßsystem für die Gleisgeometrie liefert berührungslos gemessene und verzerrungsfreie Daten. Das Meßsystem eignet sich zur Messung im Wellenlängenbereich von 0-70 m.

Gemessene Gleisgeometrische Parameter:

  • Längshöhe (rechter, linker Schienenstrang)
  • Längshöhe unter Radsatzlasten (rechter, linker Schienenstrang)
  • Richtung (rechter, linker Schienenstrang)
  • Verwindung (auf Basis A, B, C)
  • Spurweite
  • Überhöhung
  • Krümmung
  • Dynamische Querhöhenlage

Dienstleistungen:

  • Diagramm der Fahrzeugdynamik
  • Liste der geometrischen lokalen Fehler
  • Beurteilung des allgemeinen Gleiszustandes
  • Statistische Bewertung

Büroauswertungssystem:


Das Bürosystem des Messsystems ermöglicht das Rückspielen der Messdaten und die Neubewertung unter Angabe anderer Bewertungsparameter. Das Messsystem kann auch die Daten des dynamischen Messsystems sowie auch einer technischen Datenbasis empfangen.

Dynamisches Messsystem

Die Entwicklung und Ausführung des Systems zur Messung der Fahrzeugdynamik erfolgte durch die Mitarbeiter des Entwicklungs- und Versuchsinstitutes der MÁV Zrt. Die Messung der Querhöhenlage und der transversalen und vertikalen Rad-Schiene-Kräfte erfolgt im direkt/indirekt Verfahren Die Achslagerkräfte in beiden Richtungen werden direkt durch Kraftmesszellen gemessen. Die Massekräfte des Radpaares dagegen werden indirekt durch Messung der transversalen und vertikalen Beschleunigung des Radpaares ermittelt und danach unter Berücksichtigung der Trägheitsdaten berechnet.

Dynamische Parameter:

  • Auf das Gleis wirkende seitliche Kräfte
  • Messzahl Entgleisungssicherheit
  • Zusätzliche Messzahl Entgleisungssicherheit
  • Streckensicherheitsmesszahl
  • Vertikale relative Schienenstrangbelastungsmesszahl (rechter Schienenstrang)
  • Vertikale relative Schienenstrangbelastungsmesszahl (linker Schienenstrang)
  • Vertikale relative Gleisbelastungsmesszahl
  • Transversale Reisekomfortmesszahl
  • Vertikale Reisekomfortmesszahl
  • Tatsächliche unausgeglichene freie Seitenbeschleunigung

Dienstleistungen:

  • Diagramm der Fahrzeugdynamik
  • Auswertungsprotokoll
  • Statistische Auswertung

Technische Daten:

Länge:26100 mm
Achsbelastung:14 t
Maximale Mess- und Verkehrsgeschwindigkeit:200 km/h
Signalaufnahme:berührungslos
Signalaufzeichnung:digital
www.templatemo.com / CC BY 3.0